Filter
0 Stellenanzeigen gefunden
Erhalten Sie für diese Suchanfrage Jobs per E-Mail!
Durch die Bestätigung des Jobs per E-Mail-Auftrages bestätigen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung

Jobs in der Betriebsart Bahnhofsgastronomie

Sie finden die pulsierende Atmosphäre moderner Food Courts auf Bahnhöfen interessant und möchten gerne dort arbeiten? Dann sind Sie bei HOGAPAGE, der gastronomischen Spezial-Jobbörse genau richtig! Internationale TOP-Arbeitgeber der Branche schreiben hier ihre vakanten Stellen aus. Charakteristisch für die modernen Gastronomiebetriebe in Bahnhöfen sind Konzepte mit Casual-, Snack- oder Take away-Charakter. Häufig trifft man auf Systemgastronomie oder überhaupt Vertreter der einschlägigen US-Fastfood-Ketten. 

Höchste Eisenbahn für einen Snack

In erster Linie muss die Verpflegung auf Bahnhöfen schnell und effizient ablaufen. Für drei Gänge mit Weinbegleitung haben die wenigsten Gäste Zeit. Meist geht es darum, die verbleibende kurze Zeit bis zur Abfahrt des Zuges zu nutzen, um Hunger und Durst mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand zu stillen. Kein Wunder also, dass speziell Imbissstände auf Bahnhöfen meist auf Klassiker wie Pizza, Hamburger, Döner oder heiße Würstel setzen. 

Reisende lassen sich doch aufhalten – wenn das Angebot stimmt

Das Flair der meisten Bahnhöfe hat in den vergangenen Jahren eine große Wandlung zum Positiven gemacht:  Es ist noch nicht so lange her, dass viele Reisende – speziell auf großstädtischen Bahnhöfen – froh waren, wenn sie das Gebäude wieder verlassen konnten, sei es durch den Ausgang oder in einem Zug. Die Architektur war oft in die Jahre gekommen, mit der Sauberkeit war es nicht immer zum Besten und das Publikum, das sich in seiner meist üppig vorhandenen Freizeit in Bahnhöfen aufhielt, war auch nicht immer jedermanns Sache.  Doch in fast allen Städten hat es in der jüngeren Vergangenheit eine Modernisierungsoffensive gegeben und heute sind die meisten Bahnhöfe moderne Einkaufs- und Begegnungszonen geworden, zu denen eben auch ein entsprechendes Gastronomieangebot mit dazugehörigen Jobmöglichkeiten gehört. Jobs und Stellenangebote dazu finden Sie jederzeit auf der HOGAPAGE Jobbörse.

Branchentypische Jobbedingungen – von der Aushilfe bis zum Betriebsleiter

Die Berufsbilder, die innerhalb der Bahnhofsgastronomie gesucht werden, unterscheiden sich nicht wesentlich von der klassischen Gastronomie:  Köche mit abgeschlossener Berufsausbildung werden in den vorhandenen Restaurants ebenso gebraucht wie Kellner, Servicehelfer, Reinigungskräfte und jede Menge Aushilfspersonal. In einer Café-Bar besteht eventuell zusätzlich Bedarf an einem Barista. Und wer an einem Snack-Stand arbeitet, ist oftmals quasi „Mädchen für alles“, also von Einkauf über Zubereitung, Verkauf und Abrechnung bis hin zur Reinigung verantwortlich.  Wer über entsprechende Berufserfahrung und Qualifikationen, etwa als Fachkraft Systemgastronomie oder Fachwirt Gastgewerbe, verfügt kann jederzeit in Führungspositionen aufsteigen. Jobs für Betriebsleiter, Unit-Manager und andere werdenauf HOGAPAGE ausgeschrieben. Auch die persönlichen Voraussetzungen für einen Job in der Bahnhofsgastronomie sind branchentypisch: Höflichkeit, Freundlichkeit, Dienstleistungsbereitschaft und Zuverlässigkeit, dazu zeitliche Flexibilität, da die Bahnkunden natürlich auch abends und am Wochenende verpflegt werden wollen.

Ein schöner Zug von HOGAPAGE

Das Angebot an Bahnhofsgastronomie ist also insgesamt breit gefächert und ähnlich üppig sieht es meist auch mit freien Stellen in diesem Bereich aus. Falls Sie aktuell auf der Suche nach einem Gastrojob im Bahnhofsumfeld sind, dann kann Sie die HOGAPAGE Jobbörse bei Ihrer Suche nach einem neuen Job in jedem Fall unterstützen. Ihr Wunschjob ist nur wenige Klicks entfernt.