Filter
25 Stellenanzeigen gefunden
Erhalten Sie für diese Suchanfrage Jobs per E-Mail!
Durch die Bestätigung des Jobs per E-Mail-Auftrages bestätigen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung

Jobs in der Betriebsart Interessenvertretung/Verband

„Gemeinsam ist man stärker“ lautet ein altes Sprichwort. Und tatsächlich finden Leute meist deutlich mehr Gehör, wenn sie ihre Interessen nicht als einzelne, sondern in einer großen Gruppe artikulieren, egal ob Waffenbesitzer, Autofahrer, Gastronomen oder Hoteliers. Diesen Zweck erfüllen Interessenvertretungen, deren Grundlage Mitbestimmung ist. Menschen aller gesellschaftlichen Gruppierungen, sollen die Gelegenheit zur Mitsprache und  Entscheidungsteilhabe erhalten. Vakante Jobs schreiben solche Institutionen oft auch auf der HOGAPAGE Jobbörse aus.

Freiwillige und verpflichtende Interessenvertretungen

Interessenvertretungen können auf freiwilliger Basis (z.B. Autofahrerclubs wie der ADAC  oder Bürgerinitiativen) oder auf verpflichtender Basis (z.B. österreichische Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer oder die deutschen Industrie- und Handelskammern) für bestimmte Bevölkerungsgruppen bestehen.                                            

Interessenverbände

Im politischen Zusammenhang spricht man auch von Interessenverbänden, das können Gruppen von Einzelpersonen (natürliche Personen) oder Körperschaften (juristische Personen) sein, die sich zur Realisierung Ihrer gemeinsamen Ziele zu einer strukturierten Organisation zusammengeschlossen haben. So existieren in unserer Gesellschaft  mannigfaltige Verbände, wie Berufsverbände, Fachverbände, Kulturverbände, Sportverbände, Sozial- und Wohlfahrtsverbände. Auch politische Parteien und Gewerkschaften zählen dazu. Die Vielfalt der Verbände prägt unser gesellschaftliches Leben mit.

Lobbyismus

Verbände treten häufig  als Lobby-Organisationen auf, die im Sinne ihrer Mitglieder gesellschaftliche Stimmungen, vor allem aber auch politische Entscheidungen beeinflussen. Das erreichen sie etwa über persönliche Kontakte zu (politischen) Entscheidungsträgern und  über gezielte Öffentlichkeitsarbeit.

Interessenvertretungen als Arbeitgeber

Interessenvertretungen beschäftigen eine Vielzahl an Mitarbeitern. Das beginnt beim Geschäftsführer, der die eingeschlagene Richtung vorgibt. Dazu kommen Juristen, die Mitglieder in rechtlichen Fragen beraten und generell Aktionen der Interessensvertretung auf ihre Rechtmäßigkeit prüfen. Sehr wichtig sind auch jeweils kompetente Mitarbeiter für die Öffentlichkeitsarbeit, die mit vielen Aktionen dafür sorgen, dass die eigene Organisation in Medien ein positives Image hat und dass die Allgemeinheit den Anliegen der eigenen Mitglieder positiv gestimmt gegenübersteht. Dazu kommen – je nach Größe der Interessenvertretung – häufig noch Marketingexperten, allgemeine Spezialisten auf dem jeweiligen Sachgebiet, Profis für die Mitgliederwerbung, etc..

Sich mit dem Job und dem Thema identifizieren

Wer in einer Lobbying-Organisation arbeiten möchte muss sich in erster Linie vor allem mit der jeweiligen Interessensgruppe identifizieren. Ein überzeugter Marxist wird in einem Arbeitgeberverband kaum Gutes bewirken, ein Parteimitglied der Grünen in einem Autofahrerclub nicht glücklich werden und ein Abstinenzler ist in einem Brauereiverband wohl auch keine Optimalbesetzung. Zusätzlich braucht es neben einer positionsspezifischen Berufsausbildung und im Idealfall auch Berufserfahrung viel persönlichen Einsatz, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit und Zielstrebigkeit. Und wenn Sie sich jetzt bei dieser Beschreibung wiederfinden – auf der HOGAPAGE Jobbörse werden regelmäßig freie Stellen von Interessensvertretungen ausgeschrieben. Ein Blick dorthin liegt also auch in Ihrem Interesse!

Bewirtung und Verpflegung

Und natürlich nicht zu vergessen: Egal, welche Organisation, welche Interessenvertretung oder welcher Verband – ab einer bestimmten Größe gilt es Empfangsbereiche personell zu besetzen, Mitarbeiterrestaurants oder zumindest eine Cafeteria oder ein Bistro im Haus zu haben oder bei hausinternen Tagungen und Veranstaltungen die kulinarische Versorgung sicherzustellen. Kurzum  - für diese Bereiche wird immer  gastronomisches Küchen- und Service-Personal benötigt. Große Verbände betreiben darüber hinaus eigene Tagungs- und Seminarzentren mit Hotelcharakter, wofür dann u. a. Rezeptions- und Housekeeping-Mitarbeiter gesucht werden.  Es lohnt sich also in jedem Fall, sich über die Stellenangebote dieser Organisationen auf HOGAPAGE zu informieren!