IST-Studieninstitut

Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“

Ab September 2022 bietet das IST-Studieninstitut erstmalig die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein weiteres Mal das Thema Nachhaltigkeit auf und zeigt, wie wichtig ein ressourcenschonender und sozial verträglicher Betrieb ist. 

Freitag, 01.07.2022, 09:00 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Hände halten eine Weltkugel

Die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ startet erstmals im September 2022. (Foto: © IST)

Das Thema „Nachhaltigkeit“ ist ein immer präsenter werdender, nicht wegzudenkender Teil der Gesellschaft. Vor allem in der Hotellerie und Gastronomie wird die Nachfrage der Gäste zu nachhaltigen Angeboten immer größer.

Um zu zeigen, dass auch Betriebe und Unternehmen auf das Thema vorbereitet sein müssen, um dem Klimawandel und sozial unverträglichen Arbeitsbedingungen entgegenzuwirken, hat das IST-Studieninstitut die neue Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ entwickelt. Die Weiterbildung startet zum ersten Mal im September 2022 und wird anschließend alle zwei Monate angeboten

Zum Nachhaltigkeitsprofi in der Hotellerie

Innerhalb von vier Monaten können sich die Teilnehmer mit dem IST-Zertifikat „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ zum Nachhaltigkeitsprofi in der Hotelbranche weiterbilden.

Wie stellt sich ein Hotelbetrieb nachhaltig auf, wie entwickelt man Nachhaltigkeitskonzepte und setzt diese in die Praxis um? Diesen Fragen und vielen mehr stellen sich die Teilnehmer in der Weiterbildung und lernen, die für ihren Betrieb nachhaltigen Lösungen in den Hotelalltag zu integrieren.

Mithilfe von Studienbüchern, Webinaren, Online-Vorlesungen und Podcast-Folgen erwerben die Teilnehmer in kurzer Zeit relevantes Fachwissen für die Entwicklung eines starken Nachhaltigkeitskonzeptes. Der Lehrgang richtet sich vor allem an Mitarbeiter der Hotellerie, die sich in diesem Bereich spezialisieren möchten.

Weitere Informationen zur neuen Weiterbildung „Nachhaltigkeit in der Hotellerie“ finden Sie hier.

(IST/SAKL)

Weitere Themen