Schnuppercamp

Hoteliers von morgen beobachten

Vier Tage lang schnupperten Schüler Gastgewerbeluft in Gstaad – eine einzigartige Möglichkeit, die Branchenberufe kennenzulernen und sich mit Gleichaltrigen mit gleichem Berufswunsch auszutauschen.

Donnerstag, 31.10.2019, 09:19 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

In Gstaad konnten dieser Tage interessierte Jugendliche einen Blick hinter die Kulissen von Gastronomie und Hotellerie werfen. (© Gstaad Saanenland Tourismus)

Vom 27 – 30. Oktober wurde in Gstaad eine gesamte Tourismusregion zum nationalen Schnuppercamp. Aus rund 140 Bewerbungen wurden 25 Schüler aus der ganzen Schweiz ausgewählt, um gemeinsam mit der Tourismusorganisation Gstaad-Saanenland sowie mit 6 beteiligten Hotels in die Hotellerie-, Gastronomie- und Tourismusbranche einzutauchen. Dabei sollten nicht nur die Schüler für die Branche begeistert, sondern auch der Austausch und die Sozialkompetenz der Kinder untereinander gefördert werden.

Auch für die dritte Durchführung eines Schnuppercamps in diesem Jahr war das Interesse bei den Jugendlichen hoch: Knapp 140 Bewerbungen für eine Teilnahme sind bei HotellerieSuisse eingegangen. 25 Schüler aus der ganzen Deutschschweiz (davon 10 aus dem Kanton Bern) durften nun Ende Oktober ihren Wunschberuf in Gstaad Saanenland besser kennenlernen: Vielleicht bald schon angehende Hotelfachleute halfen mit in der Wäscherei und bei der Zimmerreinigung, erhielten einen Einblick in die Abläufe des Restaurants und der Reception. Die schnuppernden Restaurantfachleute deckten Tische ein, halfen mit beim Bereitstellen der Getränke und begleiteten ausgebildete Berufsleute, um nach drei Tagen möglichst selbstständig einzelne Gäste zu bedienen. Angehende Köche bereiteten kalte Speisen zu, halfen mit beim Mise en Place, der Produktion und der Bewirtschaftung des Lagers.

Sieben teilnehmende Betriebe

Die Jugendlichen wurden dabei von Mitarbeitern der sieben teilnehmenden Schnupperbetriebe betreut und begleitet. Das Golfhotel les Hauts de Gstaad, das Romantik Hotel Hornberg, das ERMITAGE Wellness & Spa Hotel, das Hotel Restaurant Kernen, das Hotel Spitzhorn und das Hotel Arc-en-Ciel sowie Gstaad Saanenland Tourismus waren bei der diesjährigen Durchführung dabei.

Mit dem Schnuppercamp leisten die Organisatoren einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung: Seit dem Pilotprojekt 2006 bewarben sich über 1900 Jugendliche aus der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein für eine Teilnahme. 555 Bewerber konnten bisher berücksichtigt werden. Rund ein Viertel aller ehemaligen Schnuppercamp-Teilnehmer entschied sich für eine berufliche Grundbildung in der Hotellerie oder Gastronomie.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen