HoReCa Angels

Fachkräfte aus der Ukraine für Restaurants und Hotels

Eine Gruppe von geflüchteten Tourismus-, Hotel- und Gastroprofis hat sich über die Grenzen Europas zusammengeschlossen und die Plattform HoReCa Angels lanciert. Hier können Betriebe ihre zu besetzenden Stellen ausschreiben.

Dienstag, 20.09.2022, 13:57 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
v. l. n. r.: Klaus Kobjoll, Natalia Polyanskaya, Tatyana Goncharenko, Thomas Förster (Vizepräsident Dehoga Bayern) (Foto: © Schindlerhof Kobjoll)

v. l. n. r.: Klaus Kobjoll, Natalia Polyanskaya, Tatyana Goncharenko, Thomas Förster (Vizepräsident Dehoga Bayern) (Foto: © Schindlerhof Kobjoll)

Die Online-Plattform HoReCa Angels bringt geflüchtete ukrainische Fachkräfte aus der Hotellerie und Gastronomie sowie Unterstützung suchende Betriebe zusammen. Bereits 1.500 Arbeit suchende Fachkräfte konnten auf der „HoReCa Angels“-Plattform erfasst werden. Schindlerhof-Gründer Klaus Kobjoll leistete „Anschub“-Unterstützung.

Vernetzung, um die Plattform bekannt zu machen

Wissend um seine Kontakte haben zwei der Initiatorinnen, Tatyana Goncharenko und Natalia Polyanskaya, Schindlerhof-Gründer Klaus Kobjoll kontaktiert. Sie hatten ihn bei seinen Vortragsreisen in der Ukraine kennengelernt. Seine Zusage für Unterstützung folgte umgehend.

„Andock-Gespräche“ mit Verbandsverantwortlichen auf Landes- und Bundesebene sind bereits erfolgt.

Für das Ende August durchgeführtes Charity Dinner mit dem Motto „make borschtsch, not war“ bezauberte der eigens angereiste Ukraine-weit bekannte Koch Viktor Titow mit moderner ukrainischer Küche.

Mit einer Aufrundung durch den Initiator Klaus Kobjoll konnten der Freiwilligen-Initiative HoReCa Angels 6.600 Euro übergeben werden (Spenden und „Flohmarkt“-Erlöse), um ihre Arbeit fortsetzen zu können.

„Die HoReCa Angels Plattform muss bekannter werden, damit möglichst viele Geflüchtete in Arbeit kommen und damit möglichst vielen Betrieben in Deutschland und anderen Ländern Europas bei Personalengpässen geholfen werden kann“, begründet Klaus Kobjoll sein Engagement.

(Schindlerhof Kobjoll/SAKL)

Weitere Themen