Ausstattung

Motel One: ReDesigns für Berliner Häuser

Die Design-Budget-Kette hat zwei ihrer Berliner Häuser renoviert. Die neuen Innendesigns sind lokal inspiriert – und Teil einer langfristigen Strategie von Motel One.

Montag, 21.09.2020, 16:33 Uhr, Autor: Kristina Presser
Motel One Berlin Hackescher Markt

Jugendstil neu interpretiert im frisch renovierten Motel One Berlin-Hackescher Markt. (Foto: ©Motel One)

Motel One hat in weitere ReDesigns seiner Häuser investiert: So wird im Motel One Berlin-Hackescher Markt Jugendstil modern interpretiert und im Motel One Berlin-Hauptbahnhof spielt der Bahnhof nun auch designtechnisch eine Rolle. Die beiden Renovierungsprojekte sind Teil einer langfristigen Strategie der Hotel-Kette, ihre Häuser in lokal inspirierten Designs zu präsentieren.

Bereits im Frühjahr wurde das ReDesign des Motel One Berlin-Hackescher Markt fertigstellt. Jetzt spiegeln sich architektonische Bauwerke der Umgebung im neuen Innendesign wider, darunter die Hackeschen Höfe. Auch der vorzufindende Jugendstil diente als Inspirationsquelle für das Design des Hauses. Das Berliner Künstlerkollektiv ‚TAPE THAT Collective‘ interpretierte dafür die Kunstrichtung neu. Neben der kompletten Erneuerung der 207 Zimmer zieren darin nun auch großflächige Bilder des ‚TAPE THAT Collective‘ die Wände und zeigen verschiedene Farbverläufe, organische Strukturen und Ornamentik, die sich dem Designkonzept des Hauses anschließen.

Motel One Berlin Hauptbahnhof
Blick in das renovierte Motel One Berlin-Hauptbahnhof. (Foto: ©Motel One)

 

Das Design des Motel One Berlin-Hauptbahnhof orientiert sich am Bahnhof selbst – sowohl dem Alten als auch Neuen. Nostalgische Designhighlights wie alte Bahnhofsuhren, Zugabteile oder Gleise inspirierten für den neuen Look des gesamten Hauses mit seinen 505 Zimmern. Für die ReDesigns in Berlin investierte Motel One insgesamt rund 15 Mio. Euro.
(Motel One/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen