Teureres Krügel

Bierpreis in Österreich steigt

Marktführer Brau Union hat aktuell eine Erhöhung der Bierpreise von durchschnittlich 2,5 Prozent ab Dezember angekündigt. Üblicherweise ziehen andere große Brauereien bald nach.

Mittwoch, 06.11.2019, 10:36 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Biertrinker werden ab Dezember ein wenig tiefer in die Tasche greifen müssen. Auch in der Gastronomie, wo viele Betriebe durch das neue Rauchverbot ohnehin unter Umsatzrückgängen leiden, wird man die höheren Preise wohl häufig an den Kunden weitergeben müssen. (© Brau Union Österreich)

Die zur Heineken-Gruppe zählende österreichische Brau Union hat dieser Tage angekündigt, ihre Bierpreise mit 1. Dezember um durchschnittlich 2,5 Prozent zu erhöhen. Als Begründung gibt Generaldirektor Magne Setnes die aktuelle Inflation, die Preisentwicklung im Energiebereich (insbesondere bei den Strompreisen) sowie erhöhte Personalkosten an. Diese könnten innerhalb des Unternehmens durch Effizienzsteigerungen nur teilweise aufgefangen werden.

Marktführer Brau Union (rd. 50 Prozent Marktanteil) wird aller Voraussicht nach allerdings nicht die einzige Brauerei bleiben, die ihre Preise erhöht. Fast schon traditionell werden in kurzer Zeit auch die anderen großen Player am österreichischen Biermarkt nachziehen.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen