Bierpub ohne Alkohol

Brewdog eröffnet erste AF-Bar

Die schottische Craftbier-Brauerei Brewdog hat jetzt in London ein neues Bierpub eröffnet. Der Clou an der Sache: Ausgeschenkt werden ausschließlich alkoholfreie Biere.

Donnerstag, 09.01.2020, 12:02 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
„BrewDog AF“ in London

Nach Meinung der Brewdog-Brauerei ist die Zeit reif für eine ganze Reihe alkoholfreier Bierpubs in Europa. Der Startschuss dazu ist soeben mit dem „BrewDog AF“ in London gefallen. (© Brewdog)

Bierliebhabern war die schottische Brewdog-Brauerei bis dato vor allem als Hersteller von Kreativbieren (etwa eine breite IPA-Range) oder dem legendären Eisbock „Sink the Bismarck“ mit beeindruckenden 41 Prozent Alkohol ein Begriff. Doch dass man dort auch anders kann, beweist das neue „BrewDog AF“, das jüngst in London eröffnet hat. Das Besondere an dem Pub: An der 15 Zapfhähnen hängen ausschließlich alkoholfreie Biere. Das Lokal soll dabei der Startschuss für eine ganze Reihe von Brewdog-AF-Lokalen in ganz Europa sein.

Ausgeschenkt werden u.a. das bereits seit 2009 erhältliche Nanny State, das sich zum beliebtesten AF-Craftbier Großbritanniens entwickelt hat oder auch eine AF-Variante des Flaggschiffs Punk IPA. Daneben aber auch AF-Biere und –Cider anderer Hersteller sowie alkoholfreie Spirituosen. Besonderes Angebot soll die Initiative „Drink all you can Jan“ sein, die es Konsumenten ermöglicht, den ganzen Monat über unbegrenzt alkoholfreies BrewDog-Bier in allen Bars der Gruppe zu genießen.

So außergewöhnlich die Getränkekarte ist, so klassisch belässt man es beim Speisenangebot mit Burgern, Salaten oder Buffalo Wings. Am Wochenende soll es zusätzlich einen Brunch geben.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen