Politik & Gastgewerbe

Grüne wollen Alkohol verteuern

Die Partei der Grünen will gegen den Alkoholmissbrauch vorgehen und fordert zu diesem Zweck neue Strategien von der Bundesregierung. Unter anderem soll diese für eine Verteuerung von Bier, Wein & Co. sorgen.

Montag, 17.02.2020, 09:55 Uhr, Autor: Thomas Hack
Grünen-Politikerin Kirsten Kappert-Gonther

Kirsten Kappert-Gonther, die drogenpolitische Sprecherin der Grünen, fordert von der Bundesregierung, Alkoholprodukte zu verteuern. (© picture alliance/Arne Immanuel Bänsch/dpa)

Die Bundesgrünen wollen den deutschen Staat zu einem effektiveren Kampf gegen zu hohen Alkoholkonsum bewegen, wie t-online berichtet. Eine der Strategien soll die Erhöhung der Steuern auf alkoholische Produkte sein. „Die gesundheitliche Lenkungswirkung von Alkoholsteuern wird von der Bundesregierung nicht genutzt“, hat Gesundheitspolitikerin Kirsten Kappert-Gonther dem Bericht zufolge dazu verlauten lassen. Die Bundesregierung selbst sagte dazu, dass die Steuern auf alkoholische Getränke zuletzt im Jahre 2001 angepasst wurden, wobei die Grünen einen Ausgleich für die Inflation vermissen würden. „Laut Suchtexperten sind effektive Maßnahmen für die Alkoholprävention Werbebeschränkungen, höhere Preise und eine geordnete Verfügbarkeit“, ist die Partei überzeugt. (t-online.de/TH)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen