Hommage an Douglas Adams

Erster KI-generierter Gin der Welt wird vorgestellt

Eine Flasche des Euelsberger AI Gin
Der AI Gin wurde mit einem außergewöhnlichen Prismen-Hologramm-Etikett versehen. (Foto: © Euelsberger Brennerei)
Kultautor Douglas Adams veröffentlichte 1979 den Kult-Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“. Zum international gefeierten Gedenktag an das Buch, dem „Handtuchtag“ am 25. Mai 2024, erfolgt der Launch eines KI-generierten Gins.
Dienstag, 21.05.2024, 10:46 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Das neueste Produkt der Brennerei Euelsberger aus Dingdorf in der Eifel stellt ihren Gin „#42 AI“ vor. Er ist als Hommage an den beliebten Roman und Film gedacht. In ihrer Vermarktung nimmt die Manufaktur immer wieder Bezug zum Werk des Autors Douglas Adams. 

Neues Rezept dank ChatGPT

Bei den ersten 1.000 Flaschen des „#42 AI“ GIN wird mit der „magischen“ Zahl 42 gearbeitet. Im Buch wird die Zahl 42 als Antwort auf alle Fragen genannt.

Aus über 300 erstklassigen und über einen Zeitraum von 10 Jahren handverlesenen Botanicals der Euelsberger Brennerei hat Destillateur Stephan Thomé mit Hilfe des KI-Bots ChatGPT die Zutaten für einen neuen Gin komponiert, genau 42 Stunden mazeriert und anschließend nach dem bewährten Euelsberger-Verfahren destillliert. Herausgekommen ist ein Gin mit exakt 42% Vol.

42, die Antwort auf alles

Für (noch) Nichtwissende: Im feinsinnig-humorig geschriebenen Kultroman des britischen Autors Adams führt ein verrückter Trip den Engländer Arthur Dent per Anhalter durch die Galaxis. Neben dem einzigen Gepäckstück – einem Handtuch – geht es u. a. auch um einen Supercomputer, „der die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und allem“ geben kann. Nach siebeneinhalb Millionen Jahren Rechenzeit kennt seine künstliche Intelligenz die Antwort: „42“!

Für Brennmeister Stephan Thomé von Euelsberger, dessen aroma-intensive Gin-Kollektionen inzwischen über 30 internationale Spitzen-Auszeichnungen erhalten haben, ist „#42 AI“ eine augenzwinkernde Reminiszenz an den Kult, der sich seit dem Erscheinen des Romans 1979 weltweit verbreitet hat.

Testreihe mit Kunden

Die Idee einen ersten KI-generierten Gin zu produzieren entstand anlässlich der Eröffnung der Euelsberger Gin School im vergangenen Jahr. Da kreierten Aromenfreaks und Gin-Experten aus der riesigen Auswahl an Botanicals ihre eigenen Gin-Kompositionen. 

Beim Battle enstand die Frage: „Wer hat den besseren Geschmack – die KI oder wir als Experten?“ Eine nachfolgende, anonyme Blindverkostung durch Kunden, Kenner der internationalen Bar- und Cocktailszene sowie Sterneköche bewertete den Prototypen als aromatisch, hochspannend und von ausgezeichneter Qualität.

KI wird Handwerk nicht ersetzen

„Gut, dass die KI nicht 7,5 Millionen Jahre rechnen musste ... Mich fasziniert der kreative Impuls, den die KI ins Spiel bringt. Sie hat einige überraschende Noten ins Gin-Glas gezaubert, herausgekommen ist eine deutliche Kräuter-Aromatik mit feinen Zitrusnoten. Nun schauen wir, wie ,#42 AI’ aus dem Hause Euelsberger bei Kunden und ,Fans der Galaxis’ ankommt." so Destillateur Stephan Thomé.

Allerdings betont er, dass seine Aromen-Kreativität und das professionelle Handwerk auch weiterhin im Fokus der Brennerei stehen werden. KI wird sie nicht ersetzen können.

(Euelsberger/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

(v.l.n.r.): Torsten Boschert, Markus Kessler, Hannes Schmidt
Geistreiche Getränke
Geistreiche Getränke

Der höchstprämierte Gin der Welt

Es ist ein kometenhafter Aufstieg, den eine kleine Familienbrennerei in den letzten Jahren schaffte. Seit 175 Jahren werden dort feinste Spirituosen hergestellt, mehrfach ausgezeichnet hat sie nun einen internationalen Ruf.
Tanzende junge Damen auf einer Party, mit Gin-Gläsern in der Hand
Spirituosenwunder aus den USA
Spirituosenwunder aus den USA

Erstmals Cocktail-Rausch ohne Kater möglich

Ein US-Unternehmen hat eine Drinkzutat kreiert, die den Bargast zwar wie gewohnt in eine berauschende Stimmung versetzt, doch keinerlei Nachwirkungen am nächsten Morgen zeigt.
Übergabe der ersten Flasche GINSTR an den Ritz Carlton Bar Manager Oscar Mena in Hong Kong
Getränkeexport
Getränkeexport

Gin ist In

Die deutsche Spirituosen-Marke GINSTR – Stuttgart Dry Gin erobert den asiatischen Markt. Premiere feierten ihre Gründer in einem der renommiertesten Hotels der Welt – dem Ritz Carlton in Hong Kong.
Fünf Gläser mit verschiedenen Ginzubereitungen
Beverage News
Beverage News

Spirituosen-Trends: Was kommt nach dem Gin?

Ein Korn zum Pils, ein eiskalter Schnaps auf der Hütte, ein schneller Jägermeister zum Dessert – die schlimmsten Auswüchse des Spirituosenkonsums sind in den letzten Jahren glücklicherweise einer Kultur gewichen, die mit Geschmack und Qualität punkten kann anstatt mit hohen Umdrehungen und billigen Preisen. Wohin die Reise bei Geist, Edelbrand & Co. aktuell geht…
Ein McDonald's im US Staat Pennsylvania von Außen
Erprobung
Erprobung

McDonald’s: Chatbot am Drive-thru

In den USA hat der Systemgastronom erfolgreich getestet, inwieweit in Zukunft künstliche Intelligenz im Day-to-Day Geschäft eingesetzt werden kann. Der neue technische Ansatz wurde im Bereich der Bestellungsannahme erprobt. Das Unternehmen zeigt sich überaus zufrieden mit den Ergebnissen.
Mann sitzt mit Koffer und Tablet in der Hand auf einem Hotelbett
Zukunft
Zukunft

Geschäftsreisende sehen Vorteile in KI-Einsatz

Der Deutsche Reiseverband hat eine Studie zum Thema: „Chefsache Business Travel“ in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse zeigen, dass gerade Dienstreisende mit den technischen Helfern sehr gut umgehen können und diese bereits gern und reichlich nutzen.