Events

Wein- und Musikfestival geht an den Start

Das Rheingau Musik Festival will auch dieses Jahr edle Tropfen und Kultur miteinander verbinden. Die Besucher können sich nicht nur auf gute Weine, sondern auch auf Klassik, Pop und Folkmusik freuen.

Mittwoch, 17.02.2021, 12:33 Uhr, Autor: Thomas Hack
Schloss Vollrads

In fürstlicher Kulisse können die Besucher des Rheingau Musik Festivals edle Tropfen und Kultur genießen. (© Moritz Nagel)

Die Rheingauer Weine haben inzwischen Weltruf erlangt, genauso wie das Rheingau Musik Festival, das auch in diesem Sommer wieder zu weinseligen Konzerterlebnissen an ganz besonderen Orten einlädt. Drei Wochenend-Arrangements, begleitet von je zwei Konzerten, wurden im „Nägler’s“, dem Hotelpartner des Festivals, geschnürt, um die Musik, den Wein und das Leben im Rheingau mit allen Sinnen genießen zu können.

Wein und 20er Jahre-Chansons

Los geht’s mit dem Arrangement „Klassik“, das vom 15. bis 17. Juli zu Konzerten in Kloster Eberbach und auf Schloss Johannisberg einlädt, während sich das Arrangement „Open Air“ an Freunde von Pop, Chanson, Jazz und Folk Musik aus Dänemark wendet. Im großen Wein-Pavillon im Garten des Weinguts Baron zu Knyphausen soll sich etwa der Chansonnier Jo van Nelsen am 16. Juli „den witzigsten, frivolsten und absurdesten Schlagern der zwanziger Jahre“ widmen. Das Wochenende vom 7. bis 9. August steht schließlich ganz im Zeichen von „Piazzollas 100. Geburtstag“. Unter anderem spielt das Württembergische Kammerorchester im Kreuzgang von Kloster Eberbach auf und lässt den argentinischen Komponisten Astor Piazzolla hochleben. Weitere Infos gibt es hier

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen