Verpflegung in Kitas

Zusatzzertifizierung für Frühstück und Zwischenverpflegung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) bietet Kitas die Möglichkeit an, ihr Verpflegungsangebot auszeichnen zu lassen. Neben dem Mittagessen können diese und Caterer jetzt auch zusätzlich Frühstück und Zwischenverpflegung von der DGE zertifizieren lassen. 

Montag, 20.09.2021, 08:25 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Verpflegung Kita

Kitas und Caterer können nun auch ihr Frühstück und die Zwischenverpflegung von der DGE zertifizieren lassen. (Foto: © Kuzmin via Getty Images)

Für die Prävention und Gesundheitsförderung bereits in jungen Jahren sind Kitas ein zentraler Ort, um eine ausgewogene und nachhaltige Verpflegung anzubieten und die Kleinsten sowie ihre Eltern für eine gesundheitsfördernde Ernährung zu sensibilisieren. Denn die Mehrheit der Kinder verbringt dort täglich mehr als sieben Stunden und nimmt in dieser Zeit mindestens eine Mahlzeit ein.

Dabei leisten neben dem Mittagessen auch Frühstück und Zwischenverpflegung einen wichtigen Beitrag zur Nährstoffversorgung. Die DGE bietet ab sofort zusätzlich zur Prüfung der Mittagsverpflegung auch die Zertifizierung von Frühstück und Zwischenmahlzeit an. Kriterium ist unter anderem das regelmäßige Angebot von Vollkorngetreideprodukten, Gemüse/Salat und Obst sowie Milch und Milchprodukten. Die ausführlichen Prüfkriterien enthält der „Leitfaden zur DGE-Zertifizierung für die Verpflegung in Kitas – Zusatzmodul „Frühstück und Zwischenverpflegung“. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Ihr Weg zum FIT KID-Logo“.

(Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V./KG)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen