Systemgastronomie

Vegan Food Award 2020 verliehen

Die Organisation Peta hat den „Vegan Food Award 2020“ verliehen. Hans im Glück konnte dabei in der Kategorie „Veganfreundlichste Systemgastronomie“ überzeugen.

Freitag, 05.06.2020, 08:57 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Filiale von Hans im Glück

Hans im Glück ist laut Peta ganz besonders veganerfreundlich. (©obias Arhelger/stock.adobe.com)

Vegane Lebensmittel werden immer beliebter, weswegen auch immer mehr Unternehmen auf tierfreie Produkte setzen. Um diese Entwicklung zu würdigen und zu fördern, verleiht PETA nun zum zweiten Mal den „Vegan Food Award“. Mit dem Preis zeichnet die Tierrechtsorganisation innovative tierleidfreie Köstlichkeiten und besonders vegan-freundliche Angebote aus. Die Gewinner beweisen, dass es möglich ist, leckere Lebensmittel ohne Fleisch, Milch oder Eier herzustellen. In diesem Jahr hat PETA Produkte und Gerichte in 22 Kategorien ausgezeichnet.

Vegan-freundlichste Systemgastronomie: Hans im Glück

Hans im Glück ist Peta zufolge ein „außergewöhnliches, junges Burger-Konzept“, das an mehreren Standorten in Deutschland und Österreich vertreten ist. Der Auftritt unterscheide sich ganz bewusst von dem anderer Burgergrills. Die Kette lege größten Wert auf Qualität sowie eine frische Zubereitung. Entscheidend sei aber die kreative Interpretation des Themas Burger: Mit bevorzugt regionalen Zutaten und einer vielfältigen veganen Auswahl böten die Läden der Hans im Glück Franchise GmbH nicht nur Burger, sondern auch eine Auswahl an vitaminreichen Salaten.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen