Anzeige

Hochgenuss mit HOFMANNs

Seit mehr als 60 Jahren ist HOFMANNs Experte für qualitativ hochwertige Menüs. Die Gerichte und der Service kommen in den Bereichen der Gemeinschafts- und Sozialverpflegung, in Kindertagesstätten und im Healthcare-Bereich zum Einsatz.

Dienstag, 04.10.2022, 08:00 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Menü „planted.kebab Thai Style“

Das Menü „planted.kebab Thai Style“ erweitert ab Oktober das Sortiment für die Betriebsverpflegung. (Foto: © HOFMANNs)

HOFMANNs stellt seine Menüs mit seinem großen Team an Köchen und Metzgern mit meist regionalen Produkten her. In der eigenen Manufaktur werden in sorgsamer Arbeit tiefkühlfrische Menüs von Hand gekocht. Dabei arbeitet der Versorgungsspezialist ohne Geschmacksverstärker und ohne künstliche Farb- oder Aromastoffe.

Auf diese Weise werden täglich mehrere Tausend Menüs an insgesamt vier Produktionsstandorten in Deutschland und Österreich gefertigt.

Regionale Frische

Produktfrische und Qualität stehen für HOFMANNs an oberster Stelle. Daher legt die Manufaktur großen Wert auf Regionalität der verwendeten Rohstoffe.

Das Unternehmen kooperiert seit langer Zeit mit regionalen Lieferanten. Die Herkunft aller Waren wird dokumentiert und ist lückenlos rückverfolgbar.

Neben Regionalität und Saisonalität legt HOFMANNs auch bei der Entwicklung neuer Menükreationen Wert auf Nachhaltigkeit: mit hybriden, vegetarischen und veganen Gerichten. Beispielsweise kooperiert HOFMANNs mit dem Schweizer Start-up Planted und lanciert ab Oktober das Gericht „planted.kebab Thai Style“ neu für die Betriebsverpflegung. 

HOFMANNs Hirschgulasch
Klassiker wie Hirschgulasch gehören zum Angebot von HOFMANNs ebenso wie trendige Gerichte. (Foto: © HOFMANNs)

Engagement für eine grünere Zukunft

Das Boxberger Unternehmen handelt seit Beginn in Verantwortung für Mensch, Natur und Umwelt. Diese Themen rücken für HOFMANNs immer mehr in den Fokus: Zu den bedeutsamsten Prinzipien zählen die Reduzierung des Energieverbrauchs, Abfallvermeidung vor -minimierung, Recycling der Menüschalen und eine effiziente Logistikplanung. Um diesen selbst gestellten Ansprüchen gerecht zu werden, kooperiert das Unternehmen mit regionalen Lieferanten und Partnern, wie myclimate und ReFood.

HOFMANNs legt großen Wert darauf, nahezu 100 Prozent der eingesetzten Rohwaren vollständig zu verwerten. Ein geringer Anteil an Lebensmittelresten wird von ReFood gesetzeskonform entsorgt und zu biologischem Düngemittel und Grünstrom verarbeitet.

Die Menüs werden mit umweltverträglichen Kältemitteln schonend tiefgefroren und somit haltbar gemacht. Auch Verpackung und Transport sind bei HOFMANNs nachhaltig durchdacht: mit einer innovativen, Cellulose-basierten und damit plastikfreien Verpackung und einem CO2-neutralen Transport. Dies gelingt dank der Kooperation mit regionalen Lieferanten und durch den eigenen Fuhrpark von HOFMANNs.

Weitere Infos finden sich auf der Webseite von HOFMANNs.

Weitere Themen