Genusswandern

Star-Chefs auf dem Gipfel

Jean-Georges Klein, Paul Ivić, Tristan Brandt, James Knappett und Onno Kokmeijer sind die hochdekorierten Gastköche, die dieses Jahr hinter dem Projekt „Kulinarischer Jakobsweg“ von Eckart Witzigmann stehen.

Dienstag, 09.07.2019, 10:17 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Starköche Jean-Georges Klein, Paul Ivić, Onno Kokmeijer, James Knappett, Tristan Brandt und Martin Sieberer

Zum Auftakt des elften Kulinarischen Jakobswegs wanderten die diesjährigen Starköche Jean-Georges Klein, Paul Ivić, Onno Kokmeijer, James Knappett, Tristan Brandt und Gesamt-Koordinator Martin Sieberer (v. l.) samt Gästen zu den jeweiligen Patenhütten und präsentierten ihre speziellen Hütten-Kreationen. (© TVB Paznaun – Ischgl)

Vor wenigen Tagen eröffnete Eckart Witzigmann den elften Kulinarischen Jakobsweg im Paznaun. Für Gäste im Paznaun bedeutet das: Ab sofort bis zum Ende des Sommers 2019 können sie auf insgesamt fünf verschiedenen Genussrouten auf über 2.000 Metern Höhe entspannt wandern und genussvoll einkehren.

Das Konzept hinter dem Kulinarischen Jakobsweg: Initiiert vom Tourismusverband Paznaun-Ischgl und unter der Schirmherrschaft von „Jahrhundertkoch“ Eckart Witzigmann übernehmen jeweils fünf internationale Sterneköche einen Sommer lang die Patenschaft für je eine Berghütte und kreieren hierfür ein raffiniertes, bodenständiges Gericht aus regionalen Zutaten. Zum diesjährigen Auftakt wanderten die Sterneköche Jean-Georges Klein, Paul Ivić, Tristan Brandt, James Knappett und Onno Kokmeijer gemeinsam mit ihren Gästen auf den kulinarischen Genussrouten zu ihren Patenhütten. Dort bereiteten die hochdekorierten Küchenchefs ihre Gerichte zu, die ab sofort bis Ende der Sommersaison 2019 auf der jeweiligen Hüttenspeisekarte zu finden sind.

Die Koordination des Projektes obliegt dem Tiroler Martin Sieberer, der mit drei Hauben und 18 Punkten mit seiner Paznaunerstube im Hotel Trofana Royal in Ischgl zu den besten Köchen Österreichs zählt.

Die Kreationen der Top-Köche

  • Jamtalhütte: Jean-Georges Klein (Restaurant Villa René Lalique, Wingen-sur-Moder/Frankreich), Pikanter Elsässer Flammkuchen
  • Friedrichshafener Hütte: Paul Ivić (Restaurant Tian in Wien), Kasmuas von der Fisser Gerste mit geschmortem Lauch und Birnen Vinaigrette
  • Heidelberger Hütte: Tristan Brandt (Restaurant Opus V in Mannheim), Kalbsbäckchen / Süßkartoffel / Ingwer
  • Almstüberl: James Knappett (Restaurant „Kitchen table“ at Bubbledogs in London), Damhirsch, Sauce, Selleriepüree, in Tee getränkte Pflaume, 100% Schokolade
  • Ascherhütte: Onno Kokmeijer (Restaurant Ciel Bleu in Amsterdam), Wagyu Short Rib, Schalotten, gesalzene Zitrone und Trappeur Sauce

Am 18. August, beim Sommerfest des Kulinarischen Jakobswegs können auf der Jamtalhütte alle fünf Star-Kreationen verkostet werden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen