Anzeige

Hartmann Tresore: Zimmersafes mit RFID-Technik

HARTMANN TRESORE präsentiert in diesem Frühjahr Sicherheitslösungen speziell für Hotellerie und Gastronomie. Highlight in diesem Jahr ist die „Casino Line“, Zimmersafes mit modernster RFID-Technik.

Montag, 30.03.2020, 10:40 Uhr, Autor: Daniela Müller

Foto: Hartmann Tresore

Die Tresore lassen sich bequem mit einer Hotelzimmerkarte öffnen, haben aber auch eine beleuchtete Tastatur, so dass Gäste, die die Bedienung mittels PIN-Code bevorzugen, bei dieser Methode bleiben können. Auch das Hotelpersonal kann zur Notöffnung wie gewohnt einen mechanischen Masterkey oder einen individuellen Mastercode verwenden, hat aber auch die Möglichkeit, eine sogenannte Masterkarte für die Öffnung zu nutzen. Diese Methode gewährleistet einen besonders hohen Sicherheitsstand, da sich bei Nutzung der Masterkarte exakt feststellen lässt, welcher Hotelmitarbeiter zu welcher Uhrzeit eine Notöffnung des Safes vorgenommen hat.

Zur Serie gehören ein Top-Open-Modell, ein Zimmersafe, der klassisch nach vorn zu öffnen ist, sowie ein Drawer Safe, bei dem sich das Wertsachen-Fach wie eine Schublade nach vorne herausziehen lässt.

Das Angebot von Hartmann Tresore umfasst neben Zimmersafes auch geräuschlose Minibars mit Energieeffizienzklasse A+, Backoffice-Tresore in zahlreichen Größen und Widerstandsgraden, Schlüsseltresore und Schlüsselmanagement-Systeme sowie Einwurftresore für ein sicheres Bargeldmanagement im Restaurant, in der Bar oder an der Rezeption.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen