Podcast-Interview

Ein Bikini-Museum im Best Western Hotel

Daniel Ruscheinsky, Geschäftsführer im Best Western Hotel Bad Rappenau, spricht im neuen Podcast-Format der BWH Hotel Group über die außergewöhnliche Symbiose zwischen Hotel und Kunst und darüber, wie Museum 2.0 geht.

Mittwoch, 08.09.2021, 15:32 Uhr, Autor: Martina Kalus
Ruscheinsky und BikinARTMUseum

Daniel Ruscheinsky spricht im Podcast von BWH Hotel Group über sein Best Western Hotel Bad Rappenau. (Foto: © BWH Hotel Group Central Europe)

Persönliche Geschichten und Einblicke individueller Hoteliers – in dem neuen Podcast „Wherever life takes you“ von BWH Hotel Group Central Europe geben Best Western Hoteliers Einblicke in ganz persönliche Geschichten, ihre Leidenschaft als Gastgeber und ihre Herausforderungen als Unternehmer. Daniel Ruscheinsky, Geschäftsführer im Best Western Hotel Bad Rappenau, spricht in einer eigenen Podcast-Folge über das Thema „Bunt, schillernd und für alle: ein Bikini-Museum im Best Western Hotel“.

Im Interview mit Tina Weik, Senior Manager Corporate Communications bei der BWH Hotel Group Central Europe, erzählt er, wie er als Unternehmer und Betreiber von Autohöfen und Gewerbegebieten überhaupt zum Hotel gekommen ist und wie es sich mit dem Thema Bademode vereinbaren lässt. Denn im Podcast steht ihm Marco Preißer zur Seite: Als Direktor des dem Hotel angeschlossenen ersten BikiniARTmuseums weltweit gibt er Einblicke in das Museumskonzept, berichtet über Highlights der Ausstellung und stellt klar, wie heute Museum 2.0 geht. Das gesamte Interview findet sich hier.

(BWH Hotel Group/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen