Personalien

Kempinski unter neuer Führung

Martin R. Smura wird am 1. Juli 2019 neuer CEO der ältesten Luxushotelgruppe Deutschlands. Der Fachexperte löst Markus Semer ab, der 16 Jahre lang an der Spitze von Kempinski stand.

Dienstag, 11.06.2019, 14:44 Uhr, Autor: Thomas Hack
Martin R. Smura

Mit seinen Führungsqualitäten, strategischen Visionen, Vernetzungen und langjährigen Vertrauensbeziehungen soll Martin R. Smura den Erfolg der Kempinski-Gruppe weiterführen. (© Peter Trampert/Kempinski)

In die Kempinski-Gruppe kommt Bewegung: Martin R. Smura übernimmt am 1. Juli 2019 als neuer CEO das Ruder des renommierten Unternehmens. Zuletzt war der 50-jährige Executive Chairman of the Board der Dorint-Hotelgruppe und übte darüber hinaus weitere wichtige Vorstandsmandate aus. Smura absolvierte sein Studium in New York und San Francisco, wo er schließlich seinen MBA-Abschluss erhielt und damit seine internationale Karriere im Hotelgeschäft begann. Bedeutende Meilensteine seiner Laufbahn waren unter anderem ein Sitz im Aufsichtsrat von Azimut Hotels, der grössten Hotelkette Russlands, sowie der Verwaltungsratsvorsitz in der Adlon Holding. Im operativen Geschäft wirkte er in der Intercontinental Hotels Group. Dort nahm der damals 28-Jährige auch seine erste leitende Funktion in der Gesamtgeschäftsführung auf und wurde mit 30 Jahren der jüngste regionale Generaldirektor der Gruppe.

Führungsqualitäten, Visionen und Vernetzungen

„Wir sind überzeugt, dass die großartige Tradition und Qualität von Kempinski Hotels bei Martin R. Smura mit seinen hervorragenden Führungsqualitäten in guten Händen sind. Insbesondere seine Führungsqualitäten, seine strategische Vision im Hinblick auf die weitere Expansion der Marke, seine ausgezeichnete Vernetzung und seine langjährigen Vertrauensbeziehungen, die er auch mit unseren Partnern unterhält, werden die Aufstellung der Gruppe mit Blick auf die Zukunft stärken. Zugleich möchte ich Markus Semer meinen aufrichtigen Dank für sein unschätzbares Engagement und seinen Einsatz für die Kempinski-Gruppe aussprechen, die er in den letzten 16 Jahren und in den drei letzten Jahren als CEO gezeigt hat. Mit einer finanziell soliden Strategie und einem nachhaltigen Portfoliowachstum konnte er das Unternehmen erfolgreich neu aufstellen und wieder auf Gewinnkurs bringen“, so Abdulla H. Saif, Chairman of the Supervisory Board, Kempinski AG.

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse finden sich auch immer wieder Jobs bei Kempinski

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen