Spitzengastronomie

Trauer um Starkochlegende Albert Roux

Der französische Spitzenkoch Albert Roux hat die britische Küche revolutioniert. Jetzt ist er im Alter von 85 Jahren verstorben.

Donnerstag, 07.01.2021, 11:16 Uhr, Autor: Thomas Hack
Albert Roux

Spitzenkoch Albert Roux ist im Alter von 85 Jahren verstorben. (©picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited)

Die französische Küchenlegende Albert Roux, die bekannt für seine Arbeit in der Londoner Fine-Dining-Szene war, ist dieser Tage verstorben, wie der britische Mirror mitteilte. Dies wurde auch von seiner Familie bestätigt, wobei es in einer Erklärung dazu hieß: „Die Familie Roux hat das traurige Ableben von Albert Roux bekannt gegeben, der seit einiger Zeit unwohl war und am 4. Januar 2021 im Alter von 85 Jahren verstarb.“ Albert Roux wird zugeschrieben, zusammen mit seinem zehn Monate zuvor verstorbenen Bruder Michel, mit der Eröffnung von Le Gavroche im Jahr 1967 die kulinarische Revolution in London in die Wege geleitet zu haben.

„Ein Mentor in der Gastgewerbebranche“

Rouxs Sohn Michel Roux Jr. ließ laut Mirror zum Tod seines Vaters verlauten: „Er war ein Mentor für so viele Menschen in der Gastgewerbebranche und eine echte Inspiration für angehende Köche, mich eingeschlossen.“ Auch der Restaurantkritiker Jay Rayner fand würdigende Worte die verstorbene Küchenlegende: „Albert Roux war ein außergewöhnlicher Mann, der die Geschichte des Essens in seiner Wahlheimat massiv geprägt hat“, schrieb er. „Allein die Liste der Köche, die durch die Küchen des Le Gavroche gingen, ist ein bedeutender Teil der modernen britischen Restaurantkultur. Ruhe in Frieden.“

Großbritanniens erstes Sternerestaurant

Zusammen mit seinem Bruder Michel gründete Albert Roux 1967 Großbritanniens erstes mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Restaurant Le Gavroche. Fast zwei Jahrzehnte später schrieb das Geschwisterpaar Geschichte, als das Lokal mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde – gefolgt vom Waterside Inn Restaurant in Bray, das ebenfalls drei Sterne erhielt. Wie seinem Bruder war es auch Albert Roux ein Anliegen, die nächste Generation von Köchen zu fördern, sodass das Paar 1984 das Roux-Stipendium ins Leben rief. (mirror.co.uk/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen