Umfrage

Was Gäste von der Speisekarte wirklich erwarten

Vegetarisch? Vegan? Oder zumindest gesund? Viele deutsche Restaurantbesucher haben genaue Anforderungen an die Speisekarte eines Restaurants, wie eine aktuelle Umfrage von OpenTable zeigt. Die Ergebnisse überraschen…

Montag, 08.04.2019, 12:39 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Gruppe fröhlicher Gäste in einem Restaurant

Sogenannte „Millennials“ haben etwas andere Ansprüche an ein Restaurant, wie nun eine Studie von OpenTable belegt. (Pointimages/Fotolia)

Eine aktuelle Studie des Anbieters für Online-Reservierungen OpenTable hat ans Tageslicht gebracht, was Restaurantgäste wirklich wünschen. So würde der Analyse zufolge mehr als die Hälfte aller deutschen Restaurantbesucher erwarten, dass die Gerichte der regulären Speisekarte individuell abgeändert werden können. Die Ursachen dafür sind ganz unterschiedlicher Art: Ganze 66 Prozent gaben an, Gerichte zu individualisieren, wenn eine bestimmte Zutat nicht dem eigenen Geschmack entspreche. Doch auch Allergien oder bestimmte Ernährungsweisen sind bei 12 Prozent der Befragten Auslöser für Sonderwünsche. Nur 9 Prozent bitten um eine Änderung des Gerichts, um es gesünder zu machen. 46 Prozent aller deutschen Gäste erwarten wünschen sich darüber hinaus eine deutliche Kennzeichnung der Allergene auf der Speisekarte.

Frauen erwarten mehr Vielfalt auf der Karte
„Die Wahrnehmung des Personalisierungstrends ist entscheidend für Gastronomen“, so Daniel Simon, Country Manager Deutschland & Vice President Sales & Restaurant Relations bei OpenTable. „Daher sind wir immer froh, wenn wir hilfreiche Umfrageergebnisse mit unseren Partnerrestaurants teilen können. Es hilft ihnen, besser auf die Bedürfnisse ihrer Gäste vorbereitet zu sein und einen bestmöglichen Service zu gewährleisten.“ Und ganz nebenbei: Frauen erwarten mehr Vielfalt auf der Karte als Männer.

Gesundes Essen wichtiger als vegane Angebote
Während 38 Prozent der Männer mindestens ein vegetarisches Gericht auf der Speisekarte erwarten, setzen ganze 55 Prozent der befragten Frauen das voraus. Geht es um vegane Optionen, liegen Männer mit ihren Erwartungen nur knapp hinter den Frauen. So fordern 12 Prozent der weiblichen Befragten und 10 Prozent der Männer Gerichte ohne tierische Produkte auf dem Menü. Glutenfreie Mahlzeiten sind ebenfalls nicht so gefragt wie vegetarische, denn nur 12 Prozent der männlichen und 15 Prozent der weiblichen Befragten wünschen diese Auswahlmöglichkeit von einem Restaurant. Auf die Gesundheit wird wiederum vermehrt geachtet. Mehr als einem Viertel aller Befragten ist es wichtig, dass auf der Speisekarte gesunde Gerichte vertreten sind.

Millennials ticken anders
Mehr als dreimal so häufig als andere Generationen gaben Millennials an, Vegetarier zu sein. Ganze 10 Prozent der zwischen den 1980er und 1990er Jahren Geborenen bevorzugen eine vegetarische Ernährung, wohingegen nur 3 Prozent der Befragten anderer Generationen sich zu dieser Ernährungsweise bekannten. Auch was die Auswahl des Restaurants angeht, heben sich Millennials ab. Bekannterweise sind sie fleißige Social Media Nutzer, auch im Zusammenhang mit Restaurantbesuchen: Während mehr als die Hälfte der Millennials Social Media nutzen, um ein Restaurant zu finden, trifft dies auf nur 29 Prozent der älteren Generationen zu.

Alle Zahlen basieren auf zwei OpenTable-Umfragen, die von Januar bis Februar 2019 durchgeführt wurden. Der Umfragefokus lag auf Individualisierung und Millennials. Beide Umfragen hatten jeweils 1.895 Teilnehmer aus Deutschland.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen