Auszeichnung

Jetzt für Gastro-Gründerpreis bewerben

Es ist wieder soweit: Bis zum 10. Dezember können sich Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Gastro-Gründerpreis bewerben. Der Gewinner wird auf der Internorga 2022 ermittelt.

Donnerstag, 23.09.2021, 12:48 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Pokal des Gastro-Gründerpreises

Jetzt bewerben! Im Rahmen der Internorga wird 2022 zum 8. Mal der Gastro-Gründerpreis vergeben. (Foto: © Leaders Club)

Emotionen, Gründergeist, Herzklopfen. Die Gastronomie revolutionieren mit einer noch nie da gewesenen Idee oder einem kulinarischen Herzensprojekt? Starthilfe und Netzwerk – vom ersten Geistesblitz bis hin zum Kultladen? Bis zum 10. Dezember 2021 können Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unter www.gastro-gruenderpreis.de ihre Gastro-Konzepte einreichen. Ob kulinarische Andersdenker, gesunde Weltverbesserer, verrückte Revolutionäre oder bodenständige Alleskönner: mitmachen können alle, die mit ihrer kreativen Idee die Gastronomie von morgen prägen möchten.

In drei Schritten zum Siegertreppchen

Die Gewinnerinnen des Gastro-Gründerpreis 2021
Die beiden Münchner Gründerinnen des veganen Gastro-Pop-up-Konzepts „Bananaleaf“ setzten sich beim Deutschen Gastro-Gründerpreis 2020 gegen ihre vier Konkurrenten-Teams durch. (Foto: ©Hamburg Messe und Congress/Michael Zapf)

Das Auswahlverfahren gliedert sich in drei Abschnitte: Nach einer ersten Vorauswahl, ziehen die 30 besten Konzepte in ein Social Media Voting auf Facebook ein. Das Konzept mit den meistenInteraktionen sichert sich automatisch einen Platz unter den Top 10. Die weiteren neun Finalisten werden von einer Fachjury bestimmt. Für die zehn Auserwählten geht es daraufhin nach Hamburg, wo sie ihre Konzepte einer rund 15-köpfigen renommierten Expertenjury, darunter unter anderem TV-Bäckerin Cynthia Barcomi und Hamburger Gastronom und Entrepreneur Patrick Rüther, vorstellen. Nach den Auswahlkriterien Innovation, Wirtschaftlichkeit und Persönlichkeit der Gründer wählt die Jury die fünf vielversprechendsten Konzepte aus. Den fünf Gewinner-Teams winken attraktive Preise, darunter eine 2-jährige Mitgliedschaft im Leaders Club Deutschland, ein iPad-Kassensystem von Orderbird, ein Fotoshooting sowie individuelle Betreuung und Mentorship durch ein Jurymitglied. Auf der Internorga wählt das anwesende Fachpublikum im Rahmen des Live-Pitches am 18. März 2022 dann das Hauptgewinner-Konzept. Dieses darf sich unter anderem über eine Startfinanzierung in Höhe von 10.000 Euro, ein umfassendes Mentoring durch erfahrene Gastronomen des Leaders Clubs Deutschland sowie die Teilnahme an den internationalen Foodservice-Events im Rahmen der Internorga freuen.

Initiatoren und Sponsoren

Initiiert wird der Deutsche Gastro-Gründerpreis auch in diesem Jahr wieder von der Internorga, dem Leaders Club Deutschland und Orderbird. Unterstützung und Förderung erhält der Wettbewerb von den Branchenunternehmen Coca-Cola European Partners, ETL ADHOGA, Melitta Professional, Concardis, Visa und Testando. Mit bis zu 400 Bewerbungen jährlich ist der Wettbewerb der größte Nachwuchswettbewerb für Gastronomiegründer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

(Leaders Club/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen