Zertifizierung und Klassifizierung

Kinder- und Jugendreisen: A&o Dresden erneut zertifiziert

Zum wiederholten Mal ist das A&o Dresden vom Bundesforum Kinder- und Jugendreisen zertifiziert und mit vier Sternen klassifiziert worden.

Freitag, 19.11.2021, 11:48 Uhr, Autor: Martina Kalus
Für die Wahl der Unterkunft gerade bei Kinder- und Jugendreisen ist die „zertifizierte Qualität ein absolutes Buchungs-Kriterium“, weiß auch Dresdens General Manager Alexander Büthe (M.), der sich zusammen mit Steven Schlaucher (l.) und Philip Gerstendörfer über die erneute Zertifizierung des A&o freut (Foto: © a&o Hostels).

Für die Wahl der Unterkunft gerade bei Kinder- und Jugendreisen ist die „zertifizierte Qualität ein absolutes Buchungs-Kriterium“, weiß auch Dresdens General Manager Alexander Büthe (M.), der sich zusammen mit Steven Schlaucher (l.) und Philip Gerstendörfer über die erneute Zertifizierung des A&o freut (Foto: © a&o Hostels).

Das A&o Dresden wurden erneut vom Bundesforum Kinder- und Jugendreisen zertifiziert und mit vier Sternen klassifziert. „Zertifizierungen und Siegel sind absolute Buchungs-Booster und heute wichtiger denn je“, betont Phillip Winter, Marketing-Chef der Berliner Budgetgruppe A&o, „sie geben schnell und deutlich Überblick über Standard und Leistung einer Unterkunft und unterstützen Gäste beim Auswahlprozess.“ Gerade wenn es um Kinder- und Jugendreisen geht, sei das entscheidend. Der Großteil der aktuell 40 A&o-Standorte trägt das QMJ-Siegel und ist mit 4 bzw. 5 Sternen klassifiziert.

850.000 Gruppenübernachtungen konnte A&o bislang in 2021 verzeichnen: „Zertifizierung und Klassifizierung haben daran einen großen Anteil“, unterstreicht Winter die Wirkung vom Schild an der Tür: „Rund 30 Prozent der A&o-Gesamtübernachtungen gehen bislang auf das Konto von Gruppen – und das im zweiten Corona-Jahr.“ Es waren vor allem deutsche Schulklassen, die bereits ab Juli wieder unsere Gäste waren, „dafür sind wir wirklich dankbar und immer noch bekommen wir kurzfristige Anfragen.“

2022 bereits im Blick – und in den Büchern

Trotz aktuell angespannter Lage, blickt A&o positiv ins neue Jahr: „Wir haben schon einiges an Gruppenreisen in den Büchern, erste Termine sind ausgebucht“, so Winter, „und wir werden dieses Segment auch weiterhin ankurbeln.“ So hat A&o im Rahmen regionaler und bundesweiter Aufholprogramme wie z.B. „Stark trotz Corona“ für junge Berliner spezielle Angebote für sozial schwächere Familien entwickelt. „Es ist wichtig, Kindern und Jugendlichen das Reisen im Freundes- und Familienverbund zu ermöglichen.“

 (a&o/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen