Sieger

Koch-WM 2022: Die Schweiz holt 5 Titel nach Hause!

Am vergangenen Donnerstag ging die Kochweltmeisterschaft in Luxemburg zu Ende. Den Weltmeistertitel schnappten sich nicht die favorisierten Teams aus Norwegen und Schweden. Ein Underdog setzte sich an die Spitze und schrieb damit Geschichte. Denn so etwas gab es bei der Kochweltmeisterschaft noch nie.

Freitag, 02.12.2022, 10:34 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Die Schweizer Junioren feiern ausgelassen bei der Siegerehrung.

Die Schweizer Junioren Kochnationalmannschaft hat den WM-Titel gewonnen. (Foto: © Bilder Ronson/Digitale Massarbeit/ Hotel & Gastro Union)

Die Schweiz gewinnt alle Mannschaftswettbewerbe und den WM-Titel für das beste Schaustück. Sieg für die Kochnationalmannschaft, die Junioren-Kochnati, das Community-Team Luzerner Kantonsspital & Spital Linth, die Luzerner Regionalequipe und für Jorge Cardoso in einer Einzelwertung. Der Jubel der Mannschaft, des Coachingstaffs und der mitgereisten Fans kannte an der Siegerehrung keine Grenzen.

Laut Reto Walther, Geschäftsführer des Schweizer Kochverbands, sei das Ergebnis einmalig in der Geschichte der Schweizer Auftritte an Weltmeisterschaften und Olympiaden. „Die Teams tanzen durch Luxemburg und feiern wie wild. Was die Köche, ihre Helfer und die Coaches im Vorfeld der WM und jetzt in Luxemburg geleistet haben, ist grandios und zeigt, dass das Schweizer Kochhandwerk weltführend ist.“

Schweiz brilliert im Wettbewerb Chef’s Table

Den Grundstein für den Erfolg legte das Team am vergangenen Montag, den 28. November, als die Schweizer im Wettbewerb Chef’s Table brillierte. Dabei bereitet sie unter anderem Fingerfood, eine kalte Platte, eine vegane Speise, einen Hauptgang, ein Schaustück, ein Dessert sowie Petits Fours für insgesamt zehn Gäste und zwei Juroren zu. Für diesen Wettbewerb wurden die Schweizer mit Gold belohnt.

Hot, hotter, Schweizer Küche

Gold gab es dann auch am Mittwoch, den 30. November, im zweiten Wettbewerb Hot Kitchen, bei dem die Mannschaft ein Dreigangmenü für 110 Personen zubereitete. Zum Verständnis: Gold verteilt die Jury für 90 bis 100 erreichte Punkte. Je höher die Punktzahl, desto höher sind die Chancen, gegenüber anderen Gold-Mannschaften im Gesamtranking besser abzuschneiden. Das i-Tüpfelchen auf den Schweizer Sieg setzte noch das Mitglied der Nationalmannschaft Jorge Cardoso: Er gewann die Einzelkategorie Schaustück.

Schweizer Junioren gewinnt WM-Titel

Neben den Schweizer Senioren konnten auch die Junioren brillieren. Das Team wurde vor vier Jahren Vize-Weltmeister und gewann nun den WM-Titel – ebenfalls mit zweimal Gold in den Wettbewerben Chefs Table und Hot Kitchen.

Totaler Schweizer Triumpf im Wettbewerb der Regionalteams

Eine Überraschung gab es im Wettbewerb der Regionalmannschaften, bei dem die Schweiz die ersten drei Plätze belegten: Gesamtsieg für den Cercle des Chefs de Cuisine Lucerne (CCCL), die vor vier Jahren Zweite und vor zwei Jahren an der Olympiade der Köche in Stuttgart Olympiasieger wurden.

Weiterlesen

Weitere Themen