Personalie

VendCon 2024 gab Einblicke in die Entwicklungen in der Vending-Branche

Mann kauft etwas am Vending-Automaten
Bargeldlose Zahlungssyteme gewinnen auch im Vending-Bereich an Bedeutung, wie die Operator Studie 2024, die auf der VendCon vorgestellt wurde, zeigt. (Foto: © fizkes/stock.adobe.com)
Am 2. Juli 2024 fand die VendCon in digitaler Form statt. Mit spannenden Expertenvorträgen, Einblicken zur Telemetrie und wichtigen Diskussionen zur Zukunft der Verpackungen gab die Veranstaltung wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Vending-Branche. 
Freitag, 05.07.2024, 12:08 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Die VendCon 2024 bot eine einmalige Symbiose aus Industrie-Pitches, Expertenvorträgen und direktem Live-Input vom Umweltbundesamt. Mit 220 Anmeldungen erzielte Deutschlands größte Vending-Konferenz einen neuen Teilnehmerrekord. 

Die Veranstaltung erhielt durchweg positive und begeisterte Rückmeldungen von den Teilnehmern. Besonders hervorgehoben wurden die optimale Themenauswahl sowie das kompakte online Veranstaltungsformat. Auch den Transfer zur Praxis, der durch erfahrene Automatenbetreiber gewährleistet wurde, hat man sehr geschätzt.

Einblicke in die Operator Studie 2024

Den Einstieg machte Martin Colsten mit ersten Zahlen aus der Operator Studie 2024 für den Vending Markt in Deutschland. Ein erster Einblick zeigt: Deutschland bleibt der größte Vending-Markt mit einem zu erwartenden Wachstum von 8 bis 10 Prozent im Vergleich zu 2023 und einer Preiserhöhung der Produkte von mehr als 10 Prozent. Außerdem ist ein Wachstum bei Frischeprodukte in Kombi-Geräten sowie ein hohes Wachstum bei Smart-Fridges, den intelligenten Kühlschränken, zu beobachten.

Auch die Micro Markets verzeichnen ein kontinuierliches Wachstum und gewinnen an Bedeutung. Nach Russland, Schweden und Italien ist Deutschland der viertgrößte Markt. Auch bargeldlose Zahlungssyteme gewinnen an Bedeutung. In Europa sind es schon 75 Prozent, in Deutschland ist das Angebot mit circa 50 Prozent deutlich geringer.

Einsatz von Telemetrie

Im Anschluss leitete Dr. Aris Kaschefi, Geschäftsführer des BDV, das Fokusthema Telemetrie ein. Effizientere Touren, mehr Transparenz für Kunden und bestenfalls mehr Umsatz – immer mehr Automatendienstleister investieren in Telemetrie und die Schulung ihrer Mitarbeiter. 

Die Experten aus der Industrie Vendcult, Coges & Vendon, Hug Witschi und S+M boten interessante Einblicke in ihre Software-Systeme sowie Dashboards und machten deutlich, wie Kosten- und Ressourceneinsparungen aussehen können. Besonders bereichernd waren die Erfahrungsberichte aus der Praxis von Operatorn, die spannende Insights zum Einsatz von Telemetrie in ihrem Unternehmen teilten. Fragen zu Kosten, Nutzen und Handling konnten diskutiert und Lösungen gefunden werden.

Besteuerung von Speisen und Getränken

Ein weiteres Highlight waren die Informationen und konkreten Anwendungsfälle, die der Steuerexperte einer renommierten Unternehmensberatung vorstellte. Seine Ausführungen hinsichtlich der Besteuerung von Speisen und Getränken beim Verkauf aus Automaten mit 19 Prozent oder 7 Prozent waren direkt auf die Vending-Branche zugeschnitten und somit für die operative Tätigkeit äußerst relevant.

Grundsätzlich gilt laut UStE: Die Abgabe von Waren aus Verkaufautomaten ist stets eine Lieferung und ist deshalb mit 7 prozent zu besteuern, außer bei Getränken (19 Prozent).

Zukunft der Verpackungen und Becher

Auch die Zukunft der Verpackungen und Becher stand auf der Tagesordnung. Hier waren die rechtlichen Ausführungen von Erwin Wetzel, Director General European Vending & Coffee Service Association, und Aris Kaschefi, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Vending Automatenwirtschaft sehr hilfreich und entscheidend, um den Zuhörern die bevorstehenden Änderungen durch die Europäische Verpackungsverordnung zu erörtern und konkrete Aussagen zu treffen, inwieweit der Automatendienstleister betroffen ist.

Die direkte Live-Schaltung zum Umweltbundesamt unterstrich zusätzlich die aktive Aufklärungsarbeit des Verbandes. Die verantwortliche Ansprechpartnerin des UBA verdeutlichte den Zuhörern den komplexen Ablauf für Einordnungsanträge.

Die anschließende vertiefende Vorstellungen der Becherhersteller FlexCups mit den recyclingfähigen Einwegbechern und die Informationen des Mehrwegbecherherstellers Cup Concept rundeten das Programm mit ihren möglichen Lösungen automatentauglicher Mehrwegbechern ab.

Die nächste VendCon Live findet am 8. November 2024 in Marburg statt.

(BDV/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Fokus Vending auf der Intergastra
Fachmesse
Fachmesse

„Fokus Vending“ war ein voller Erfolg auf der Intergastra

Bei der diesjährigen Intergastra wurden mit dem Fokus Vending neue Schwerpunkte gesetzt. Der Bundesverband der deutschen Vending-Automatenwirtschaft (BDV) hat den Bereich maßgeblich mit konzipiert und umgesetzt. Er zieht eine sehr positive Bilanz.
Arbeitnehmer an einem Wasserspender
Vending-Branche
Vending-Branche

Die Mitgliedsunternehmen des BDV-Vending optimieren die Wasserversorgung am Arbeitsplatz

Der Sommer ist da – und zwar mit voller Wucht. Die wichtigste Maßnahme, um bei der Hitze gesund und leistungsfähig zu bleiben, ist es, ausreichend Wasser zu trinken. Damit dies auch am Arbeitsplatz so einfach und bequem wie möglich wird, bieten die Mitgliedsunternehmen des BDV-Vending verschiedene Lösungen an.
Mann an einem Vending-Automaten
Messe
Messe

Intergastra kommt mit neuer Sonderfläche „Fokus Vending“

Vending im Fokus: In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft entsteht für die Intergastra 2024 eine neue Sonderfläche. Was hat diese zu bieten?
Alternative Becher-Lösungen für die Vending-Branche
BDV
BDV

Nachhaltige Becher-Lösungen für Kaffeeautomaten

In der Vending-Branche sind immer häufiger umweltfreundliche Alternativen zu Einweg-Bechern gefragt. Um über die entstehenden Herausforderungen zu diskutieren, trafen sich jetzt Politiker und Branchen-Vertreter.  
Die 10. Dagobertshäuser Landpartie begeisterte Gäste und Promiköche gleichermaßen.
Event
Event

Dagobertshäuser Landpartie feiert 10. Jubiläum mit Spitzenköchen und 2.500 Gästen

Kulinarische Köstlichkeiten und Promiköche, wohin das Auge reicht – das macht die Dagobertshäuser Landpartie aus. Mit 2.500 Besuchern und einem spektakulären Aufgebot an Spitzenköchen feierte das beliebte Event im Juli sein 10. Jubiläum. 
Patrick Grunewald und Tobias Heldt
Event
Event

Spitzenköche kochen im Gourmetrestaurant Juwel

Am 31. August 2024 lädt das Gourmetrestaurant Juwel aus dem Hotel Bei Schumann im sächsischen Kirschau zur großen Küchenparty. Mit dabei sind ausgezeichnete Spitzenköche und Winzer.
Karussell auf dem Oktoberfest
Wiesn
Wiesn

Oktoberfest 2024: Aufbauarbeiten sind gestartet

Kein Vierteljahr mehr, dann heißt es in München wieder „Ozapft is“. Die Vorbereitungen für das diesjährige Oktoberfest laufen seit Montag bereits auf Hochtouren. Bald soll außerdem eine der Top-Nachrichten verkündet werden. 
Bildschirm mit dem neuen Programm Easy Meet von Leonardo Hotels
Service
Service

Leonardo Hotels vereinfacht Veranstaltungsbuchungen

Die Hotelgruppe geht einen weiteren Schritt in Sachen Digitalisierung. Mit ihrem Programm EasyMeet ermöglicht sie ihren Kunden jetzt, mit nur wenigen Klicks eine Veranstaltung schnell und einfach zu buchen.