Wohltätigkeitsaktion

Henrik Mühle nimmt an „CEO Sleep Out“ teil

Henrik Mühle ist seit 2014 Managing Direktor des Luxushotels Flemings Mayfair in London. Dort setzt er sich regelmäßig für Obdachlose ein. Sein Engagement zeigte der Hoteldirektor bei einer außergewöhnlichen Wohltätigkeitsaktion am 21. November.

Donnerstag, 01.12.2022, 14:45 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Henrik Mühle beim CEO Sleep Out in London.

CEO Sleep Out: Henrik Mühle hatte am Ende der Nacht eine Summe von 24.000 Pfund beisammen. (Foto: © Flemmings Mayfair Hotel London/Henrik Mühle)

Zum zweiten Mal nahm der gebürtige Kölner Mitte November an dem Projekt „CEO Sleep Out“ teil. Er verbrachte zusammen mit über hundert weiteren CEOs wie Martin Williams, CEO der Gaucho und M Restaurants, Andy Hornby, CEO der The Restaurant Group, und Una O’Reilly von Caprice Holdings eine Nacht auf Londons Straßen.

Gemeinsam sammelten sie Spenden für Obdachlose und Bedürftige. Mühle hatte am Ende der Nacht eine Summe von 24.000 Pfund beisammen. Insgesamt wurden in dieser Nacht in London 200.000 Pfund für den guten Zweck eingenommen. Bis dato nahmen englandweit 5.000 Personen am ‚CEO Sleep Out Programm‘ teil, wodurch insgesamt eine Summe von über drei Millionen Pfund an mehr als hundert gemeinnützige Organisationen gespendet werden konnten.

Das Flemings Mayfair in London.
Außenansicht des Luxushotels Flemings Mayfair in London. (Foto: © Flemmings Mayfair Hotel London)

CEO Sleep Out

Die Organisation CEO Sleep Out wurde im Jahr 2013 gegründet und setzt sich für die Bekämpfung von Obdachlosigkeit und Armut in ganz Großbritannien ein. Einmal jährlich werden Führungskräfte in ganz England dazu aufgefordert, eine Nacht unter freiem Himmel zu schlafen und so Geld zu sammeln, das an gemeinnützige Organisationen gespendet wird.

Charity Begins at Home

Die gemeinnützige Wohltätigkeitsorganisation mit Sitz in London versorgt seit 2016 Obdachlose mit Lebensmitteln, Kleidung und lebensnotwendigen Gütern. Sie wurde gegründet, um denjenigen zu helfen, die nicht mobil sind und aufgrund einer Behinderung, ihres Alters etc. keine Suppenküchen oder Ähnliches besuchen können.

Auch das mehrfach ausgezeichnete Fine-Dining-Restaurant des Flemings Mayfair, Ormer Mayfair, ging eine Kooperation mit Charity Begins at Home ein. Im Rahmen der Initiative Wednesday Charity Bike Project bereiten Küchenchef Sofian Msetfi und sein Team jede Woche 50 warme Speisen zu, die an Obdachlose verteilt werden: Bis dato haben 7.000 warme Mahlzeiten Menschen ohne festen Wohnsitz erreicht. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Zahl der Obdachlosen stark gestiegen, diese hat sich mit der Inflation 2022 nochmals um 23 Prozent erhöht.

„Umso wichtiger ist es gerade jetzt, in der bevorstehenden kalten Jahreszeit, diesen Menschen eine warme Mahlzeit zur Verfügung zu stellen“, erklärt Henrik Mühle.

(Flemings Mayfair/THWA)

Weitere Themen