Hotelausstattung

Mood Rooms – Hotelzimmer der Zukunft?

Die NH Hotel Group hat jetzt in Berlin ein Pilotprojekt vorgestellt, das Gästen ermöglicht, ihr Hotelzimmer nach individuellen Bedürfnissen zu modifizieren.

Freitag, 15.02.2019, 12:44 Uhr, Autor: Kristina Presser
Mood Room der NH Hotel Group

In den Mood Rooms der NH Hotel Group können Licht, Musik und Temperatur individuell reguliert werden (© Schwarzenberg/NH Hotel Group)

Smarte Nutzungstechnik hat längst auch Einzug in die Hotelbranche gefunden. Denn klar – was man zu Hause zu schätzen weiß, will man auch außerhalb nur ungern missen. Die NH Hotel Group hat daher gemeinsam mit Signify und CYBEROBICS an dem Hotelzimmer der Zukunft gefeilt und am 14. Februar 2019 ihr neues Konzept dazu im NH Collection Berlin Mitte vorgestellt. Entstanden sind vier via iPads steuerbare Mood Rooms.

19 Moods für besseres Arbeiten, Schlafen und Entspannen
Die „Stimmung“ im Raum können Gäste der NH Hotel Group in Häusern in Berlin und Madrid aber nicht nur anhand farbiger Lichteinstellungen ändern bzw. Farbschema und Intensität der Lichtquellen individuell anpassen. Auch Musik und Temperatur lassen sich über die Tablets regulieren. Dabei sind sechs Hauptstimmungen mit einer Vielfalt an Unterkategorien vorprogrammiert, die besseres Schlafen, Arbeiten und Entspannen ermöglichen sollen. Insgesamt haben Geschäftsreisende wie Freizeitgäste die Auswahl aus „19 Moods“. In das System können theoretisch auch die Heizung, Lüftung, Klimaanlage, Sichtschutz und Buchungssoftware integriert werden. Das nun präsentierte Ergebnis ist eine der großen digitalen Innovationen und Pilotprojekt der NH Hotel Group.

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse finden sich auch jede Menge spannender Jobs in der Hotellerie.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen