Österreich

Vivatis übernimmt Gerstner Catering

Der Opernball-Caterer Gerstner wird von Vivatis gekauft. Der Betrieb soll unter dem Dach der Vivatis-Tochter GMS Gourmet unverändert weitergeführt werden. Zunächst steht jedoch noch die kartellrechtliche Prüfung des Kaufs an.

Donnerstag, 06.05.2021, 14:26 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Gerstner Café-Restaurant

Der traditionsreiche Wiener Caterer Gerstner soll von Vivatis übernommen werden. (Foto: © Gerstner Catering)

Die Vivatis Holding kauft die Gerstner Catering Betriebs GmbH. Der Opernball-Caterer wird unter dem Dach von Gourmet unverändert weitergeführt. Die traditionsreichen Standorte, die Marke Gerstner sowie die Gerstner-Philosophie bleiben voll und ganz erhalten. Auch die 128 Gerstner-Catering-Mitarbeiter bleiben im Unternehmen. Die Geschäftsführung übernehmen die beiden Gourmet Geschäftsführer Herbert Fuchs und Johann Pinterits.

„Gerstner ist eine Marke von qualitativem Weltruf und öffnet uns die Tür ins anspruchsvolle Spitzensegment des Catering-Marktes“, freut sich Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender bei Vivatis, über die Erweiterung des Portfolios. „Gemeinsam mit der höchst erfolgreichen Eventgastronomie bei Gourmet sehen wir ein enormes Entwicklungs- und Wachstumspotential für beide Marken.“

Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Prüfung durch die Bundeswettbewerbsbehörde.

(Vivatis/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen