Auszeichnung

Dehoga Rheinland-Pfalz klassifiziert 14 Hotels

Hotels von Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt ausgezeichnet: Am Nachmittag des 5. Dezember 2022 lud der Dehoga Rheinland-Pfalz zum zweiten Mal in diesem Jahr zur Hotelklassifizierung nach Bad Kreuznach ein. Insgesamt 14 gastgewerbliche Betriebe wurden geehrt.

Dienstag, 06.12.2022, 15:49 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
14 Hotelbetriebe wurden ausgezeichnet.

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt betonte die Signalwirkung der Gastgeber, vor allem bei der positiven Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit und Digitalisierung. (Foto: © DEHOGA Rheinland-Pfalz)

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Dehoga Präsident Gereon Haumann überreichten die Urkunden und Plaketten im Rahmen einer offiziellen Feierstunde. Die Klassifizierung erfolgte von drei Sternen bis  vier S Sterne-Superior bei elf gastgewerblichen Betrieben. Des Weiteren wurden zwei Umweltauszeichnungen und eine Auszeichnung zum Top-Ausbildungsbetrieb vergeben.

Betriebe für Digitalisierung und Nachhaltigkeit gelobt

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt betonte die Signalwirkung der Gastgeber, vor allem bei der positiven Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Die stetige Qualitätsverbesserung sei prägend für den Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz und die Standortmarke „Rheinland-Pfalz.Gold“.

„So extrem schwer die letzten drei Jahre waren, so gigantisch groß sind auch die Chancen. Den Menschen steht nicht unbedingt der Sinn nach einer Fernreise, sondern es ist vielmehr die Qualitätszeit in der Nähe. Und da haben wir ein sehr gutes Angebot in unseren Betrieben“, lobte die Ministerin.

Weiterhin  ermutigte sie dazu zu investieren, Beratungsangebote wahrzunehmen und verwies dabei auf das Förderprogramm Mittelstand der Landesregierung.

Gereon Haumann macht Komplimente

Gereon Haumann bedankte sich bei den Teilnehmern, die sich trotz der herausfordernden Zeiten diesem Wettbewerb stellen, um einem hohen Anspruch an sich selbst gerecht zu werden, für mehr Umweltorientierung oder um ein noch besserer Ausbildungsbetrieb zu werden. „Das ist vorbildlich und Sie sollten die Mutmacher für andere Betriebe sein. Es ist wichtig, dass gerade in diesen Zeiten die Qualität messbar und vergleichbar ist“, sagte der Präsident des Dehoga Rheinland-Pfalz.

Auch passe dies zu den Zielen der Tourismusstrategie 2025. „Wir wollen uns auf Qualität und Regionalität fokussieren und eine starke Arbeitgebermarke werden.“ Es seien diese herausragenden Betriebe, die genau das umsetzen.

Die ausgezeichneten Gastgeber in Rheinland-Pfalz:

Hotel-Sterne

  • Business Comfort Hotel Bad Kreuznach Höherklassifizierung auf 3* Sup (Bad Kreuznach)
  • CK Waldhotel Eisenberg, Höherklassifizierung auf 3* Sup (Eisenberg)
  • Eifelhotel Fuchs, von Gasthaus auf Hotel 3* (Boos)
  • Gasthaus Zum Lam, Höherklassifizierung auf Gasthaus 4* (Gleiszellen)
  • Ghotel hotel & living, Höherklassifizierung auf 3* Sup (Koblenz)
  • Hof Ehrenfels Hotel & Weinstube, Erstklassifizierung 3* (Mainz)
  • Hotel Kloster Pfalzel, Höherklassifizierung auf 3* Sup (Trier)
  • Hotel Moselschlösschen Spa & Resort, Höherklassifizierung auf 4* Sup (Traben-Trarbach)
  • Hotel Rodderhof, Höherklassifizierung auf 4* (Bad Neuenahr)
  • Hotel-Restaurant Winzerhof, Höherklassifizierung auf 3* Sup (St. Martin)
  • Mainzer Hof Rhein GmbH, Erstklassifizierung 3* (Mainz)

 Dehoga Umwelt-Auszeichnung GOLD

  • Ringhotel Haus Oberwinter (Remagen)
  • Waldhotel Kurfürst (Kaiseresch)

Top Ausbildungsbetrieb

  • Jordan’s Untermühle (Köngernheim)

(Dehoga Rheinland-Pfalz/THWA)

 

Weitere Themen