Auszeichnung

Hotelier-Ehepaar Fäßler erhält FBMA-Auszeichnung

Seit 2007 verleiht die FBMA-Stiftung jährlich die Brillat Savarin-Plakette. Diesmal ging die Auszeichnung an Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler, die die Sonnenalp in vierter Generation zu einem der beliebtesten und erfolgreichsten Ferienresorts in Europa weiterentwickelt haben. 

Montag, 06.12.2021, 10:00 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Hotelier-Ehepaar Fäßler

Das Unternehmerehepaar Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler wurde mit der 65. Brillat Savarin-Plakette der FBMA-Stiftung ausgezeichnet. Laudator Alexander Hermann, Stiftungsratsvorsitzender Michael Bläser, Dr. Anna-Maria Fäßler, Michael Fäßler, Hans. G. Platz, Sprecher des Brillat Savarin-Kuratoriums (v.Li.). (Foto: © Sonnenalp Resort)

Die Auszeichnung der vor 28 Jahren gegründeten gemeinnützigen FBMA-Stiftung ehrt besondere Verdienste von herausragenden Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um Gastlichkeit und Tafelkultur mit prägendem Einfluss weit über das eigene Unternehmen hinaus verdient gemacht haben.

Obwohl bereits zum 65. Mal war diese Auszeichnung doch ein Novum, wie Stiftungsratsvorsitzender Michael Bläser betonte: „Mit der diesjährigen Brillat Savarin-Plakette ehrt die FBMA-Stiftung erstmals in der langen Tradition nicht eine einzelne Person, sondern mit dem Hotelier-Ehepaar Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler zwei großartige Persönlichkeiten und Visionäre unserer Branche.“

Richtig Mut bewiesen

Zur Begründung äußerte sich Bläser : „Die ‘Sonnenalp‘ ist das Werk der Familie Fäßler, die mit Weitblick, Mut und Fleiß über vier Generationen hinweg ein Fünf-Sterne-Resort geschaffen hat, das zu den beliebtesten und erfolgreichsten Ferienresorts in Europa zählt.

Das Hotelier-Ehepaar Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler haben als großartige Gastgeber und als erfolgreiche Unternehmer mit hohen Wertmaßstäben und menschlicher Größe, auch bei der Förderung junger Menschen für die Branche, Maßstäbe gesetzt – dafür werden sie zu Recht mit der 65. Brillat Savarin-Plakette geehrt.“

Mit Feingefühl in die Zukunft geleitet

Weiter führte Bläser aus: In Zeiten des Wandels haben sie mit mutigen Entscheidungen, großer Leidenschaft und mit realistischen, sprich umsetzbaren Ideen dem Unternehmenserfolg den Weg geebnet. Die Unternehmenswerte, das Wissen, die Erfahrungen aus drei Generationen – schlichtweg die DNA – entwickelten sie weiter und führten sie in moderne Gefilde.

Dabei blieben wie selbstverständlich auch das Familiengefühl, der herzliche Service und die Tradition als Fundamente bestehen. Die Leistungen der drei Generationen davor zu würdigen wissen, um zeitgemäß, mit Fingerspitzengefühl, sanft, nachhaltig sowie umwelt- und klimaschonend Veränderungen vorzunehmen; das ist das Credo von Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler.“

(FBMA-Stiftung/KG)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen