Positive Jahresbilanz

Motel One wächst weiter

71 Hotels, 20.160 Zimmern, davon neun Neueröffnungen mit 2.773 Zimmern, 6,8 Millionen Gäste, 487 Millionen Euro Umsatz – Motel One darf mit der Jahresbilanz 2018 zufrieden sein.

Donnerstag, 14.03.2019, 16:00 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Dieter Müller

Motel One-Gründer Dieter Müller hat mit seinen Budget-Design-Hotels offenbar eine Marktlücke entdeckt und angesichts der vorliegenden Zahlen leicht lachen. (© Motel One)

Motel One, die international tätige Budget-Design-Hotelgruppe mit Hauptsitz in München, darf sich über das Jahresergebnis 2018 freuen: Der Umsatz wurde um 22 Prozent auf 487 Millionen Euro gesteigert, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBITDA) um 23 Prozent auf 150 Millionen Euro. Auch das Wachstum der Gruppe ging weiter, aktuell hält man bei 98 Hotels mit insgesamt 28.300 Zimmern.

Innsbruck, Linz und 2x Graz in Planung
Alleine in Österreich wurde ein Umsatz von knapp 53 (Vj. 49) Millionen Euro generiert, die Auslastung der sechs Standorte in Wien und Salzburg mit rund 2.000 Zimmern betrug erfreuliche 79,3 Prozent. In den nächsten Jahren wird Motel One mit drei weiteren Standorten in Österreich expandieren: Die Eröffnung des Motel One Linz steht in diesem Jahr bevor, zwei weitere Standorte in Graz und Innsbruck befinden sich in der Planung.

Schnelle Expansion geht weiter
Im Heimatmarkt Deutschland wurden mit Lübeck, Köln-Neumarkt, München-Messe, Frankfurt-Römer, Bonn-Beethoven und Leipzig-Post sechs Hotels eröffnet. 2019 plant Motel One drei Eröffnungen, in München, Linz und Warschau und damit auch den Markteintritt in Polen. Gesamt wurden 2018 neun Hotels mit 2.773 Zimmern eröffnet, weitere 27 Hotels in der Pipeline.

Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit auf hohem Niveau
Das Gästefeedback fiel auch 2018 positiv aus. 8,9 von 10 möglichen Punkten und eine 98-prozentige Weiterempfehlungsrate – dies sind die Ergebnisse der online Bewertungen von rund 432.000 Gästen. In allen zehn erhobenen Kategorien konnte das sehr hohe Vorjahresniveau mindestens gehalten, im Bereich Bad und Lage sogar gesteigert werden. Auch die Mitarbeiter der Hotelgruppe zeigen sich durchweg zufrieden. In der Mitarbeiterbefragung One Emotion, die bereits zum siebentenmal durchgeführt wurde, konnte mit 8,90 (Vj. 8,76) von 10 möglichen Punkten erneut eine Steigerung erzielt werden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen