Tourismus

Die beliebtesten deutschen Reiseziele im Sommer

Der Sommer hat wieder für einen ordentlichen Aufschwung in der Tourismusbranche gesorgt. Viele Deutsche hat in den letzten Wochen das Reisefieber gepackt. Hoch im Kurs stand wieder der Urlaub im eigenen Land. Eine Analyse gibt nun Aufschluss über die beliebtesten deutschen Reiseziele.

Mittwoch, 21.09.2022, 12:38 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Baltic Sea resort Laboe, Schleswig-Holstein, Germany

Einen Großteil der Urlauber hat es in diesem Sommer ans Wasser gezogen. (Foto: © EKH-Pictures/stock.adobe.com)

Kurz nach dem Ende des Hochsommers hat Destination Solutions analysiert, welche Orte in der Gunst der Urlauber am höchsten standen. Dazu hat die HRS-Tochter die meistgebuchten Ziele in allen Flächen-Bundesländern aus ihrem Vertriebsnetz ermittelt.

Dabei zeigt sich: Auch wenn es nicht an die Küste geht, zieht es einen Großteil der Urlauber dennoch ans Wasser. Viele der Urlaubsorte liegen direkt an oder in der Nähe von einem See oder Fluss.

Beliebt waren im Sommer zudem Wandergebiete, z.B. an der Mosel, im Odenwald oder im Harz.

Auch Orte mit besonderen Sehenswürdigkeiten wurden gerne gebucht. Dazu zählen Landeshauptstädte wie Dresden oder Erfurt, Stadtstaaten wie Berlin, Hamburg und Bremen oder kleinere Orte wie Weimar, Speyer und Wittenberg.

Die gefragtesten Destinationen im Norden

Laut der Analyse machten in den nördlichen Bundesländern die Küstenorte an Nord- und Ostsee das Rennen.

In Mecklenburg-Vorpommern gingen die ersten drei Plätze an Binz, Heringsdorf und Sellin – in Niedersachsen an die Region Cuxhaven, Carolinensiel-Harlesiel und Bensersiel. In Schleswig-Holstein lautet die Top drei: Westerland, Helgoland und Wyk auf der Insel Föhr.

… im Osten

In Brandenburg konnten sich vor allem Neuruppin, Senftenberg und Brandenburg an der Havel behaupten – in Sachsen waren es Torgau, Görlitz und Dresden.

In Sachsen-Anhalt wählten die Gäste am häufigsten die Lutherstadt Wittenberg, Thale und Dessau, während in Thüringen Erfurt, Bad Liebenstein und Weimar auf dem Siegertreppchen landeten.

… im Westen

In Hessen entschieden sich Reisende am häufigsten für Edertal/Hemfurth-Edersee, Lautertal/Reichenbach und Willingen/Upland. In NRW machten Tecklenburg, Haltern am See sowie Arnsberg das Rennen.

In Rheinland-Pfalz punkteten vor allem Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach und Speyer bei den Gästen, während die Top drei im Saarland Losheim am See, Merzig und Püttlingen lauteten.

… im Süden

In Baden-Württemberg setzte sich Rust mit dem nahen Europark an die Spitze. Platz zwei und drei gingen an Bad Dürrheim bzw. Meersburg am Bodensee.

Auch in Bayern zog es die Urlaubswilligen vielfach Richtung Wasser. Hier landeten neben Rottach-Egern am Tegernsee Fischbachau nahe Schliersee sowie Bad Wiessee, ebenfalls in der Nähe des Tegernsees, in der Top drei.

Der „Gewinner der Gewinner“

Nicht zuletzt kürte Destination Solutions die „Gewinner der Gewinner“. Länderübergreifend zog es die meisten Gäste nach Binz, Westerland und die Region Cuxhaven. In Österreich lautet die Top drei der Erholungssuchenden übrigens St. Wolfgang, Au-Schoppernau und Strobl.

(Destination Solutions/SAKL)

Weitere Themen