Schweiz

Neue Fachmesse für die Hospitality

Die Olma Messen St.Gallen lancieren einen neuen Treffpunkt für Hotellerie, Gastronomie und Catering. Sie soll erstmalig im April 2023 stattfinden. 

Mittwoch, 27.04.2022, 11:11 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Die Olma-Hallen im schweizerischen St.Gallen rüsten auf: 2023 wird erstmals eine Hospitality-Messe stattfinden. (Foto: © Eduard Hueber, New York N.Y.)

In den Olma-Hallen im schweizerischen St.Gallen findet  vom 2. bis 4. April 2023 erstmals eine neue Fachmesse zu den Themen Hotellerie, Gastronomie und Catering statt. Während der drei Tage treffen nationale Anbieter auf regionale  Vertreter aus dem Gastgewerbe und der Beherbergungswirtschaft.

Erwartet werden mittelfristig rund 180 Aussteller und 20.000 Besucher – bestehend aus Entscheidungsträgern aus der Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsgastronomie, der Catering- und Care-Branche.

Endlich eine Branchenplattform

„In der Ostschweiz besteht ein echtes Bedürfnis nach einer Fachmesse für das Gastgewerbe. Wir haben zahlreiche Gespräche mit wichtigen Branchenvertretern geführt und viel Zuspruch für unser Vorhaben erhalten“, gibt sich Patrick Sägesser, Leiter Business Development Messen, zuversichtlich. Die noch namenlose Fachmesse soll ab April 2023 fest zum jährlichen Messekalender der Olma Messen St.Gallen gehören.

„Die neue Fachmesse ist eine große Chance für die Ostschweizer Gastronomie. Sie bietet Branchenvertretern einen Rahmen, in dem sie kreative Lösungen für aktuelle Herausforderungen entwickeln können. Als Branchenverband sieht GastroSt.Gallen großes Potenzial, die neue Fachmesse mit Ideen zu befruchten und selbst von der Plattform zu profitieren.“

Zurück zur Startseite

Weitere Themen